Der Hubschrauber in der Luftrettung

Der Hubschrauber wird sehr gerne und vor allem wirkungsvoll in der Luftrettung eingesetzt. Nicht nur der ADAC fliegt mit Hubschraubern zur Rettung, wenn es die Umgebung erfordert, auch der Notfall-Rettungsdienst rückt mit einem ebensolchen Helikopter an, sofern die Verletzten an Unfallstellen liegen, an die der „normale“ Rettungsdienst nur schwer herankommen kann.

Wenn man sich einmal das Land Australien betrachtet, dann wird man feststellen, dass in diesem Land der Helikopter auch von Regelärzten eingesetzt wird, sprich, sofern ein Hausbesuch erforderlich wird, rückt der Arzt mit einem Helikopter an. Aber warum wird der Hubschrauber sehr gerne in der Luftrettung eingesetzt?

Nun, wenn man sich einmal vorstellt, dass man mit dem Schiff auf dem Meer unterwegs ist und das Schiff zu sinken beginnt, dann wird man sich ebenfalls vorstellen können, dass ein weiteres Schiff einfach viel zu lange benötigen würde, bis es zur Rettung eilen kann. Dem zur Folge werden Helikopter eingesetzt, um die Schiffbrüchigen aus dem Wasser zu fischen, getreu dem Film „Jede Sekunde zählt“ mit Kevin Kostner. Auch hier werden Helikopter eingesetzt, um die Schwimmer an den Unglücksort zu bringen, damit die Menschen gerettet werden können, die im Wasser sich befinden, weil das Schiff gesunken ist oder Sonstiges.

Auch die Polizei arbeitet mit Hubschraubern, zeitweilig sieht man am Himmel einen grün-weißen Helikopter, den man auch direkt als Polizeihubschrauber erkennen kann. Auch in den Bergen werden Helikopterflüge eingesetzt, um Menschen aus Notsituationen herauszuhelfen. Mit einem Auto oder aber einem anderweitigen Flugzeug könnte man die Unglücksstellen nicht erreichen, sodass die Helikopter hier selbstverständlich die Nr. 1 sind.